Liebe Patientinnen und Patienten!

Die Entwicklung in Österreich ist positiv. Sehr langsam kehrt wieder Normalität in unser Leben zurück. Durch die Sicherheitsauflagen ist es aber nach wie vor nicht möglich “wie früher” zu arbeiten.

Die Maßnahmen, die wir in unserer Ordination getroffen haben, bleiben daher aufrecht:

  • Verpflichtende Telefonische Anmeldung für jeden Besuch in der Praxis
  • Abstand und Hygienemaßnahmen einhalten
  • Aufenthalte in der Praxis so kurz wie möglich halten
  • Mund-und-Nasen Schutz tragen

Mehr Informationen zu den Maßnahmen und warum sie wichtig sind finden sie in diesem Coronvirus-Update.

Wir treffen diese Vorkehrungen, um das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus für unsere PatientInnen auszuschalten. Sollten Sie dennoch Sorge vor einer Ansteckung haben, möchten wir Sie auf folgende Angebote aufmerksam machen:

  • Telemedizin: Sie können eine Telefon- oder Video-Sprechstunde vereinbaren
  • Medikamente können Sie von den jüngeren und gesunden Familienmitgliedern für mehrere Menschen im Familienverband abholen lassen
  • Bei Bedarf und nach Absprache stellen wir dringend benötigte oder Dauermedikamente nachhause zu

Wenn es die allgemeine Infektionslage zulässt, werden wir über die nächsten Wochen vorsichtig wieder auf einen breiteren Betrieb umstellen. Wir werden hierbei sehr genau Bedarf und Risiko abwägen und Sie über die nächsten Schritte informiert halten.

Wie Sie vielleicht wissen, werden ÄrztInnen von den Behörden nicht über positiv getestete COVID-19 Fälle informiert. Im Sinne der Sicherheit unserer MitarbeiterInnen und PatientInnen würden wir uns über eine freiwillige Meldung freuen. Diese unterliegt natürlich unsererseits der ärztlichen Verschwiegenheitspflicht.