Häufig gestellte Fragen

Blutabnahmen, Ärztedienst, Gesundenuntersuchung und mehr

Mit diesen Tipps können Sie sich besser auf den Besuch bei Dr. Freynhofer vorbereiten

Sie sind sich nicht sicher, wann die Blutabnahmen in der Ordination Dr. Freynhofer stattfinden? Sie fragen sich, welche Unterlagen Sie zur Gesundenuntersuchung mitbringen sollten? Sie brauchen heute einen Arzt und wissen nicht, wer Ärztedienst hat?

Auf dieser Seite geben wir Antworten auf häufig gestellte Fragen. Sie sollen Ihnen helfen, sich auf den Arztbesuch vorzubereiten, und uns helfen, Ihnen den Aufenthalt bei uns möglichst angenehm zu machen.

1. Brauche ich einen Termin in der Praxis von Dr. Freynhofer?

Im Regelfall ja. Wir arbeiten mit einen Terminsystem, um unsere und Ihre Zeit besser zu managen, und Wartezeiten möglichst gering zu halten. In der Tabelle unterhalb können Sie sich einen Überblick verschaffen, an welchen Tagen wir welche Leistungen anbieten.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich nur telefonisch, und nur während der Öffnungszeiten anmelden können.

Ausnahmen:
  • Wenn plötzlich – das heißt akut – ein gesundheitliches Problem auftaucht, z.B. wenn Ihr Kind auf einmal stark anfiebert. In diesen Fällen können Sie auch ohne Termin in die Ordination kommen. Aber auch in solchen Fällen hilft uns ein Anruf Ihrerseits, Wartezeiten zu managen und andere Patienten zu informieren.
  • Wenn Sie nur ein Medikament abholen, für das Sie schon ein Rezept haben, können Sie ebenfalls ohne Termin in die Praxis kommen. Klarer Weise nur innerhalb der Öffnungszeiten. Wichtig: Sie müssen Ihre E-Card und das Rezept vorweisen. Wenn Sie möchten, können Sie auch hier ein Medikament vorbestellen.
  • An Wochenenden ist die Ordination Dr. Freynhofer normaler Weise gschlossen. Ausnahmen sind Wochenenden mit Bereitschaftsdienst (Ärztedienst). An solchen Wochenenden haben wir keine normale Ordination und vergeben daher keine Termine. Wir haben nur eine Bereitschafts-Ordination, was bedeutet, dass Sie bei akuten gesundheitliche Probleme in die Praxis kommen können. Unsere Öffnungszeiten an Wochenenden mit Ärztedienst sind 9:00 bis 11:00.
Unser Terminsystem:
Vormittag Nachmittag
Montag
  • Blutabnahmen (6.30-8.00)
  • Infusionen, Impfungen
  • Physikalische Therapien
  • Wundversorgung, Verbandwechsel
  • Beratungen, Befundbesprechungen
  • Behandlungen
  • Behandlungen (v.a. für Schüler und Berufstätige)
  • Infusionen, Impfungen
  • Physikalische Therapien
  • Wundversorgung, Verbandwechsel
  • Beratungen, Befundbesprechungen
Dienstag
  • Infusionen, Impfungen
  • Physikalische Therapien
  • Wundversorgung, Verbandwechsel
  • Beratungen, Befundbesprechungen
  • Behandlungen
  •  Krankenbesuche
  • Mutterkindpass-Untersuchungen
  • Kontrollen
  • Vorsorgeuntersuchungen, Atemschutzuntersuchungen
  • Infusionen, Impfungen
  • Physikalische Therapien
  • Wundversorgung, Verbandwechsel
  • Beratungen, Befundbesprechungen
  • Behandlungen
Mittwoch
  • Befundbesprechungen
  • Infusionen, Impfungen
  • Physikalische Therapien
  • Wundversorgung, Verbandwechsel
  • Beratungen, Befundbesprechungen
  • Behandlungen

Privatleistungen:

  • Holopathie

Privatleistungen:

  • Laktattests
  • Ernährungsberatung
  • Tauchtauglichkeitsuntersuchungen
Freitag
  • Behandlungen
  • Infusionen, Impfungen
  • Physikalische Therapien
  • Wundversorgung, Verbandwechsel
  • Beratungen, Befundbesprechungen
  • Behandlungen
Keine Ordination

2. Ich brauche nur ein Medikament - kann ich einfach vorbeikommen?

Ja – innerhalb der regulären Praxis-Öffnungszeiten:

Montag 07:00 bis 11:00 und 16:00 bis 18:00
Dienstag 07:00 bis 11:00 und 15:00 bis 17:00
Mittwoch 07:00 bis 11:00
Freitag 07:00 bis 11:00

Wenn Sie eine Dauerverschreibung haben, können Sie über unser Rezept-online Formular Ihr Medikament voberstellen. Bitte folgen Sie dafür den Anweisungen im Formular.

3. An wen kann ich mich außerhalb der Öffnungszeiten der Ordination Dr. Freynhofer wenden?

Die Praxis von Dr. Freynhofer ist geschlossen, aber Sie haben auf einmal akute gesundheitliche Probleme oder einen medizinischen Notfall?

Unter der Woche:
  • Rufen Sie die Rettung an unter der Telefonnummer 144
  • Rufen Sie den Rotkreuz-Notdienst an unter der Telefonnummer 141
Am Wochenende, wenn Dr. Freynhofer nicht Ärztedienst (das heißt Wochenend-Bereitschaftsdienst) hat:
  • Sehen Sie hier nach, welcher Kollege oder welche Kollegin in Neustadtl und Amstetten Umgebung Ärztedienst hat
  • Hören Sie sich die Tonbanddurchsagen unter 07471/2280 an
  • Informieren Sie sich auf der Ärztekammer-Website über diensthabende ÄrztInnen
Am Wochenende, wenn Dr. Freynhofer zwar Ärztedienst hat, aber Sie die Bereitschaftsdienst-Öffnungszeiten verpasst haben:
  • Wenn Dr. Freynhofer am Wochenende Ärztedienst hat, ist die Praxis von 9:00-11:00 geöffnet. Außerhalb dieser Bereitschaftsdienst-Öffnungszeiten können Sie an solchen Wochenenden Dr. Freynhofer under der Telefonnummer 0664/8188184 erreichen
  • Rufen Sie die Notrufnummer 144

In lebensbedrohlichen Situationen rufen Sie immer die Rettung unter 144 an!

4. Wann macht Dr. Freynhofer Hauskrankenbesuche?

Hauskrankenbesuche sind immer für Dienstag Nachmittag vorgesehen.

Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr mobil sind, also nicht mehr selbst in die Praxis kommen können, besuchen wir Sie natürlich auch zuhause. Sie müssen sich aber bis spätestens 11:00 für einen Hauskrankenbesuch am selben Tag anmelden.

5. Wann finden die Blutabnahmen statt und wie bereite ich mich richtig vor?

Aus Ihren Blutwerten gewinnen wir wichtige Einsichten über Ihren gesundheitlichen Zustand, auf denen basierend wir die richtigen medizinischen Entscheidungen treffen können. Eine Blutabnahme ist daher Voraussetzung für eine Vielzahl von Behandlungen, Kontrollen, Attesten, usw..

Bei Dr. Freynhofer finden geplante Blutabnahmen immer montags von 6:30 bis 8:00 statt.

Bitte beachten Sie, dass Sie unbedingt nüchtern zur Blutabnahme kommen müssen. Im medizinischen Zusammenhang bedeutet nüchtern sein nicht (nur), dass Sie nicht betrunken sein dürfen. Nüchtern sein bedeutet, dass Sie 12 Stunden vor der Blutabnahme nichts essen dürfen. Ebenfalls dürfen Sie in diesen 12 Stunden nur Wasser oder ungesüßten Tee trinken – das heißt keine Säfte, Limonaden, Bier oder Ähnliches. Medikamente dürfen mit einem Schluck Wasser eingenommen werden.

6. Was ist ein OGTT, und wie muss ich mich vorbereiten?

OGTT steht für “oraler Glukosetoleranz-Test”. Einfach ausgedrückt, ein Zuckerbelastungstest.

Sie trinken dabei auf nüchternen Magen eine Glukose- (d.h. Zucker-) Lösung. Davor und danach wird Blut abgenommen. Im Vergleich der Blutwerte kann der Arzt gegebenenfalls Probleme beim Glukosestoffwechsel feststellen.

In der Praxis Dr. Freynhofer finden OGTTs immer montags von 6:30 bis 8:00 statt.

Wie bei jeder Blutabnahme müssen Sie nüchtern zum OGTT kommen (siehe Frage 5 für eine Erklärung des Begriffs “nüchtern”).

Der OGTT dauert jedenfalls 2 Stunden. Wir empfehlen Ihnen, sich etwas zum Lesen mitzunehmen, um die Wartezeit zu überbrücken.

7. Wie soll ich mich auf eine Vorsorgeuntersuchung oder eine Atemschutzuntersuchung vorbereiten?

Für beide Untersuchungen – die Gesundenuntersuchung und die Atemschutzuntersuchung – müssen Sie je 2 mal in der Ordination Dr. Freynhofer vorbeikommen. Beide Untersuchungen sind nur nach Terminvereinbarung möglich.

Beim ersten Termin wird im Praxis-Labor eine Blutabnahme gemacht. Sie bekommen außerdem “Hausaufgaben”: einen Gesundheitsfragebogen, einen Anamnesebogen, und einen Alkoholfragebogen zum Ausfüllen (siehe rechte Spalte für Links zu diesen Dokumenten).

Zum zweiten Termin müssen Sie diese Fragebögen ausgefüllt mitbringen. Außerdem müssen Sie eine Harnprobe abgeben, und ein Stuhlkärtchen (Hämoccult) abgeben. Bei diesem zweiten Termin werden dann die Laborbefunde besprochen und ergänzende Untersuchungen durchgeführt.

8. Mit welchen Kassen arbeitet Dr. Freynhofer?

Dr. Freynhofer hat folgende Kassenverträge:

  • GKK (Gebietskrankenkasse)
  • SVA (Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft)
  • KFA (Krankenfürsorgeanstalt für Bedienstete der Gemeinde Wien)
  • VAEB (Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau)
  • BVA (Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter)

9. Muss ich meine E-Card wirklich jedes Mal mitbringen?

Ja. Es ist egal ob Dr. Freynhofer Ihr Hausarzt ist oder nicht, ob Sie für eine Krankschreibung oder eine Behandlung kommen, ob Sie nur ein Medikament abholen, oder mit welchem Grund Sie sonst in die Ordination kommen. Egal, was Sie in die Praxis führt, Ihr Arztbesuch beginnt immer mit dem Stecken der E-Card.

10. Was ist im Todesfall zu tun?

Das Versterben eines Angehörigen ist eine schwierige und unbekannte Situation. Oft haben die Hinterbliebenen Fragen, was in einem Todesfall zu tun ist.

Der erste Schritt ist jedenfalls die Verständigung des behandelnden Arztes. Über alle weiteren Schritte und Vorgaben gibt das niederösterreichische Bestattungsgesetzes Auskunft, und zwar dessen Abschnitt II.

Gemäß Bestattungsgesetz ist jeder Todesfall unverzüglich an drei Stellen zu melden:

  1. der Gemeinde
  2. dem Totenbeschauer
  3. einem Bestattungsunternehmen

Wer den Todesfall als Erste/r wahrgenommen hat ist verpflichtet diese Meldung zu machen. Die Leiche soll am Todesort belassen werden. Jede Leiche ist vor ihrer Bestattung einer Totenbeschau zu unterziehen, welche unverzüglich, spätestens aber binnen 24 Stunden nach Erhalt der Todesfallanzeige, durchzuführen ist.